Etymologisches im estnischen Dialektwörterbuch (EDW)

Page607-614
AuthorHelmi Neetar
TitleEtymologisches im estnischen Dialektwörterbuch (EDW)
AbstractIm Wörterbuch wird von der Synchronie ausgegangen. Deshalb ist es nicht immer zweckmäßig, die Herkunft der Dlalektwörter zu berücksichtigen. Viele lautgesetzllche Veränderungen haben schon im Urfinnischen stattgefunden; unterschiedliche Lautwandel haben zu morphologischen Veränderungen geführt. Lexikalisierte Wortformen (viele Kasusformen) werden in einem selbständigen Wörterbuchartikel dargestellt. Bei Lehnwörtern wird die Lehnquelle und ihr Eindringen in die estnische Sprache (soweit sie feststellbar sind) berücksichtigt.
SessionPART 6 - Historical and Scholarly Dictionaries, and other Lexicographical Topics
Keywordssprachgeschichtliche Rekonstruktionen, Synkope, Apokope, lautliche Gruppenhinweise, Lehnwörter
BibTex
@InProceedings{ELX92_2-040,
author = {Helmi Neetar},
title = {Etymologisches im estnischen Dialektwörterbuch (EDW)},
pages = {607-614},
booktitle = {Proceedings of the 5th EURALEX International Congress},
year = {1992},
month = {aug},
date = {4-9},
address = {Tampere, Finland},
editor = {Hannu Tommola & Krista Varantola,Tarja Salmi-Tolonen & Jurgen Schopp},
publisher = {Tampereen YIiopisto},
isbn = {951-44-3111-1},
}
Download