ALIQUOT – Atlante della Lingua Italiana QUOTidiana

By November 17, 2016,
Page305-318
AuthorMichele Castellarin, Fabio Tosques
TitleALIQUOT – Atlante della Lingua Italiana QUOTidiana
AbstractDer folgende Beitrag erklärt und stellt die Methoden und Resultate dar, die im Projekt ALIQUOT (Atlante della Lingua Italiana QUOTidiana – Atlas der italienischen Alltagssprache) verwendet bzw. gewonnen wurden, um die italienische Alltagssprache zu untersuchen. Das Ziel des Projekts besteht darin, geolinguistische Karten zu erzeugen, die die enorme Vielfalt der regionalen und lokalen Varianten der italienischen Sprache im täglichen Gebrauch sichtbar machen. Die Daten für ALIQUOT werden auf der Basis der indirekten Methode mit einem Online-Fragebogen anonym erhoben. Nur wenige persönliche Daten (Alter, Geschlecht, Wohnort, Beruf, Bildungsgrad usw.) werden abgefragt. Mit Hilfe dieser Daten sollen spätere soziolinguistische Analysen ermöglicht werden. Sämtliche geolinguistische Karten werden online publiziert und sind für jeden frei zugänglich. Wir möchten der Forschung und Lehre mit ALIQUOT ein nützliches Tool in die Hand geben, welches sprachliche Phänomene und Variationen des Italienischen präzise darstellt. ALIQUOT ist damit der erste Sprachatlas, der exakte und umfangreiche Karten der italienischen Alltagssprache anschaulich präsentiert.
SessionLexicography and Language Technologies
KeywordsGeolinguistik, Geosynonym, Digitaler Sprachatlas, Alltagssprache, Regionalismen, Dialekte, sprachliche Variation
BibTex
@InProceedings{ELX2014-021,
author={Michele Castellarin and Fabio Tosques },
title={ALIQUOT – Atlante della Lingua Italiana QUOTidiana},
pages={305-318},
booktitle={Proceedings of the 16th EURALEX International Congress},
year={2014},
month={jul},
date={15-19},
address={Bolzano, Italy},
editor={Abel, Andrea and Vettori, Chiara and Ralli, Natascia},
publisher={EURAC research},
isbn={978-88-88906-97-3},
}
Download