Sexismus in Wörterbüchern

By November 17, 2016,
Page739-754
AuthorBarbara Epple
TitleSexismus in Wörterbüchern
AbstractAuf einen historischen Überblick über die Kritik an sexistischer Sprache im deutschen Sprachraum, in den USA, Frankreich und Spanien folgt eine Definition von sexistischem Sprachgebrauch, die auf WB angewendet werden kann. In einer empirischen Untersuchung werden dann zuerst ausgewählte Einträge (span. mujer, dt. Mensch) in verschiedenen zweisprachigen WB verglichen, anschließend eine kurze deutsch-fremdsprachige Strecke (M - Maulheld). Dabei ergibt sich ein deutlicher Unterschied zwischen älteren und neuerenWerken. Während die WB bis ca. 1990 klassische Rollenklischees relativ unkritisch widerspiegeln, lässt sich danach eine zunehmende Bewusstwerdung und sogar Feminisierung in den WB feststellen. Dies erklärt sich vor allem mit der sich wandelnden Stellung der Frau in der Gesellschaft, aber auch damit, dass zweisprachige WB vermehrt zur Sprachproduktion eingesetzt werden.
SessionPART 15 - Lexicological Phenomena of Lexicographical Relevance
Keywords
BibTex
@InProceedings{ELX00-085,
author = {Barbara Epple},
title = {Sexismus in Wörterbüchern},
pages = {739-754},
booktitle = {Proceedings of the 9th EURALEX International Congress},
year = {2000},
month = {aug},
date = {8-12},
address = {Stuttgart, Germany},
editor = {Ulrich Heid, Stefan Evert, Egbert Lehmann, Christian Rohrer},
publisher = {Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung},
isbn = {3-00-006574-1},
}
Download