Terminologie- und rechtsvergleichende Wörterbücher: Methoden und Schwierigkeiten eines terminographischen Ansatzes

By November 17, 2016,
Page305-317
AuthorFelix Mayer
TitleTerminologie- und rechtsvergleichende Wörterbücher: Methoden und Schwierigkeiten eines terminographischen Ansatzes
AbstractIn der Terminologie im Bereich des Rechtswesens zeigt sich in besonderer Weise die Schwierigkeit der modernen Terminographie, aufbauend auf der traditionellen Terminologielehre begriffliche Unschärfen, die die sprachübergreifende begriffliche Identität unterbrechen, in Datenbanken aufzuzeichnen und in elektronischer oder herkömmlicher Form darzustellen. Nach der Beschreibung der Methodik des terminographischen Ansatzes und der Analyse der Strukturen einiger zweisprachiger juristischer Fachwörterbücher und Datenbanken, die einen terminologie- und rechtsvergleichenden Ansatz verfolgen, werden im vorliegenden Beitrag Probleme der Aufzeichnung und Darstellung terminographischer Informationen diskutiert und Lösungsmöglichkeiten skizziert.
SessionPART 7 - New Approaches to Terminography
Keywords
BibTex
@InProceedings{ELX00-037,
author = {Felix Mayer},
title = {Terminologie- und rechtsvergleichende Wörterbücher: Methoden und Schwierigkeiten eines terminographischen Ansatzes},
pages = {305-317},
booktitle = {Proceedings of the 9th EURALEX International Congress},
year = {2000},
month = {aug},
date = {8-12},
address = {Stuttgart, Germany},
editor = {Ulrich Heid, Stefan Evert, Egbert Lehmann, Christian Rohrer},
publisher = {Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung},
isbn = {3-00-006574-1},
}
Download